Ausbildung

Tierphysiotherapie - Ausbildungen gibt es viele.

Hier ist die richtige für Sie.

Physiotherapie wird eingesetzt, um Bewegung wieder herzustellen oder zu erhalten. Dabei geht es sowohl um die Beweglichkeit des ganzen Körpers, als auch der einzelnen Gewebe und Strukturen. Ist diese Bewegung wieder hergestellt, kommt der Organismus wieder in Fluss, Schmerzen verschwinden und die Seele lacht.

Als Tierphysiotherapeut tätig zu sein bedeutet Verantwortung zu übernehmen! Verantwortung für das Lebewesen Tier, für dessen Wohlergehen und Gesundheit.

Diese Verantwortung bedarf Sachkenntnis, praktisches Können und Mut. Sachkenntnis und praktisches Können, um korrekt zu „erkennen“ und bestmöglich zu behandeln. Und Mut, Dinge aus- oder anzusprechen, die dem Tierhalter vielleicht unbequem sind. Eine gute Portion Einfühlungsvermögen – für Tier und Mensch – gehört natürlich auch dazu.

Sachkenntnis und praktisches Können werden wir Ihnen vermitteln – durch ausgesuchte Dozenten mit Erfahrung, einem durchdachten Lehrplan und mit viel Zeit für praktische Übung. Mut und Einfühlungsvermögen sind sehr individuelle Eigenschaften, aber auch hier werden wir Sie durch unser Fortbildungsangebot unterstützen.

Bei uns können Sie Tierphysiotherapie  oder die Physiotherapie für Pferd oder Hund  erlernen. Daneben erhalten Sie auch Basiswissen zu Heilkräutern, Schüßler-Salzen und Homöopathika speziell für den Bewegungsapparat, sowie Blutegelbehandlung, Berufskunde und Fütterung. Ihr Wissen und Können um osteopathische Techniken, wie Manuelle Therapie oder Dorntherapie können Sie mit unseren Fortbildungen erweitern.

Im Gegensatz zur Humanphysiotherapie ist der Beruf des Tierphysiotherapeuten nicht geschützt. Es gibt noch keine einheitliche Ausbildung. Umso wichtiger ist es, sich die Angebote der Schulen ganz genau anzusehen. Sie können TRIADE gerne auf Herz und Nieren prüfen - jede unserer Ausbildungen ist fundiert, ganzheitlich und praxisnah

Durch die examinierte Ausbildung von Kerstin Kask zur Humanphysiotherapeutin und Humanheilpraktikerin, zahlreicher Zusatzqualifikationen im Human- sowie im Veterinärbereich (in Deutschland, Holland, Schweden, Schweiz) und schließlich der Adaption auf den caninen bzw. equiden Bewegungsapparat, ist eine einzigartige Therapiemethode für Hunde bzw. Pferde entstanden.

In unserem Schulzentrum  steht Ihnen auch eine Bibliothek und Mediathek zur Verfügung. Für einen geringen Jahresbeitrag, können Sie einen Ausweis erwerben und haben Zugang zu umfangreichen Fachbüchern und DVDs für Ihre Ausbildung und Facharbeit.

 

Ihre Vorteile bei TRIADE auf einen Blick:

  • Qualitätsvolle Ausbildung auch für Nicht-Human-Physiotherapeuten
  • Sie können Ihren Beruf weiterhin ausüben
  • Intensive Schulung in Theorie und Praxis, wobei besonderen Wert auf die Praxis gelegt wird
  • Der Praxisanteil der Ausbildung beträgt etwa 70%
  • Lebendige Unterrichtsgestaltung mit modernen Unterrichtsmethoden
  • Kleine Gruppen (max. 8 Teilnehmer im Praxisunterricht)
  • Erfahrenes, qualifiziertes und hochmotiviertes Dozententeam
  • Interne, regelmäßige Schulungen unserer Dozenten in Kommunikation, Methodik und Didaktik, damit Sie einen professionellen Unterricht erhalten
  • Intensive Betreuung durch die Dozenten – auch bei Fragen in den „Zwischenzeiten“ und nach der Ausbildung, per Telefon, e-Mail oder Facebook.
  • Umfangreiche Bibliothek und Mediathek für Ihr Studium
  • Teilnehmerbetreuung im Schulzentrum "after school"
  • Nach schulinternen Zwischenprüfung können Sie schon praktizieren und sich somit Erfahrung aneignen und Ihre Ausbildung mitfinanzieren.
  • Sie erlernen neben der Physiotherapie auch Basiswissen um Kräuter, Schüßlersalze und Homöopathika speziell für Erkrankungen des Bewegungsapparates kennen.
  • Günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Selbstversorger im Institut

 

Nach der Ausbildung…

…sind wir weiterhin für Sie da. Sie können sich, wie auch in der Ausbildung schon, fachspezifischen Rat über Internet oder Telefon einholen. Erst in der täglichen Praxis ergeben sich schließlich Fragen zur individuellen Betreuung von Tierpatienten. Hier stehen wir dann hilfreich zur Seite!

Refresher-Kurse

Außerdem bieten wir ein- bis zweimal im Jahr Refresher-Kurse an. Es werden Themen nach Wunsch der Teilnehmer besprochen und Sie können zu diesen Kursen auch Patiententiere vorstellen.
Es ist immer schön, wenn Teilnehmer bereit sind, Ihr Wissen zu teilen und neu erlernte Therapiemethoden vorstellen.