Ausbildungsverlauf

Praxis, Praxis, Praxis - und Theorie: der Ausbildungsverlauf

Hier stellen wir Ihnen vor, wie unsere Ausbildungen ablaufen. Sie wünschen mehr Info? Dann fordern Sie doch einfach unsere Ausbildungsinformationen an. Zum Kennenlernen laden wir Sie herzlich ein, an einem Unterrichtstag teilzunehmen - selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. Einfach vorher anmelden. Umfang der einzelnen Ausbildungen:

Tierphysiotherapie

Die Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten umfasst 22 Module mit insgesamt rund 66 Tagen.

Pferdephysiotherapie

Die Ausbildung zum Pferdephysiotherapeuten umfasst 14 Module mit insgesamt rund 42 Tagen.

Hundephysiotherapie

Die Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten umfasst 14 Module mit insgesamt rund 42 Tagen.

Die Module finden in der Regel im Abstand von 4 - 6 Wochen statt. Insgesamt verläuft die Ausbildung etwa über 2 Jahre.

 

Der Unterricht:

Der Unterricht findet in Modulen über  3 Tage statt-Freitag bis Sonntag.
Morgens beginnt der Unterricht um 9.00 Uhr.
Unterrichtsschluss ist um ca 16.00 Uhr (8 Unterrichtsstunden)

Die Ausbildungsgruppe:

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen (maximal 10 Teilnehmer), die vom Anfang der Ausbildung bis zur Prüfung zusammenbleiben. Auch Lerngruppen und Fahrgemeinschaften können sich so leichter finden. Es entsteht eine vertraute Gemeinschaft, die für ein angenehmes und entspanntes Lernen sorgt.

Die Prüfungen:

Nach etwa der Hälfte der Ausbildung legen Sie eine Zwischenprüfung ab, damit haben Sie die Möglichkeit, schon zu praktizieren und evtl. Ihre Ausbildung mitzifinanzieren.

Die Abschlussprüfung zum Tierphysiotherapeuten, Hundephysiotherapeuten bzw. Pferdephysiotherapeuten lehnt sich an IHK Vorgaben an und wird in Theorie und Praxis abgelegt. Ihre vertrauten Dozenten nehmen die Prüfung ab.

Ausbildungsvoraussetzungen

Für unsere Ausbildung zum Tierphysiotherapeut, Pferdephysiotherapeut oder Hundephysiotherapeut ist Volljährigkeit, Abitur o. ä. oder eine abgeschlossene Berufsausbildung eine Voraussetzung. Respekt und Liebe zum Tier ist wundervoll und selbstredend, aber das allein reicht noch nicht aus. Jedoch sollten Sie natürlich über eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Pferden und/oder Hunden verfügen

Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass die Ausbildung zum Tierphysiotherapeut auch gewisse persönliche Voraussetzungen erfordert.

  • Wir setzen zwar kein medizinisches Grundwissen voraus, allerdings erwarten wir, dass Sie auf jeden Fall Bereitschaft und Motivation zum Lernen mitbringen. Und Sie werden nicht umhin kommen, viele Fachtermini zu lernen. Das ist aber wichtig, um sich später in Kommunikation mit Tierärzten und Kollegen auf sicherem Terrain bewegen zu können, außerdem erleichtert und beschleunigt Fachsprache den täglichen Umgang.
  • In der Pathologie geht es um die Erkrankungen. Natürlich darf der Tierphysiotherapeut keine Diagnosen erstellen, sondern ausschließlich der Tierarzt, aber in der Ausbildung werden Sie verschiedene Erkrankungen, Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten kennenlernen. Und das braucht eine Sicht als Ganzes. Sie sollten beobachten können und fähig sein, die Dinge in Zusammenhang zu bringen.
  • Die meisten Unterrichtsmaterialien oder Bilder der Anatomie sind „noch“ zweidimensional. Wir verfügen zwar über komplette Skelette von Hund und Pferd, aber es bedarf eines räumlichen Vorstellungsvermögens, Ebenen und Achsen, Knochen und Muskeln oder Sehnen dann dreidimensional auf bzw. in das Tier zu übertragen. Sie werden lernen, wie und in welche Richtung sich Extremitäten und Gelenke bewegen lassen, aber Sie müssen sich das auch erst mal vorstellen können.
  • Bei der Tierphysiotherapie geht es um verschiedene Systeme und Therapien: Mechanik, Biomechanik, Anatomie, Pathologie oder Physiologie und z.B. Hydro-, Thermo- oder Elektrotherapie. Diesen liegen als Basis Physik, Biologie und Chemie zugrunde. Ein Grundverständnis für diese Naturwissenschaften oder zumindest die Bereitschaft sich das anzueignen, sollte ebenso vorhanden sein.
  • Wir sind sehr darauf bedacht den Unterricht auch in den Theoriemodulen immer wieder mit Praxis zu bereichern, denn Sie werden kräftige Hände entwickeln. Es braucht viel Fühlen und Gefühl für Knochen, Gelenke und Muskeln. Wo liegen diese? Wie verlaufen sie? Sind sie weich oder hart? Wie fest darf ich drücken usw.?

Ausbildungsort

Der Hauptsitz und das Schulungszentrum befindet sich in 86356 Neusäß/Täfertingen, Täfertingerstrasse 28,

nur ca. 3 Km von der A8 München -Stuttgart entfernt. Wir bieten Ihnen außerdem im Institut günstige Übernachtungsmöglichkeiten im Doppelzimmer mit Selbstversorgung an. Sprechen Sie mit uns !

Die Zweigstelle befindet sich in 85643 Steinhöring, Salzstraße 11.

Einzelne Module oder Anteile davon können aufgrund der Verfügbarkeit von Tieren oder speziellen Geräten an anderen Orten stattfinden. Der Ort wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Ausbildungsställe:

Reitstall Stachet, Stachet 1, 83553 Frauenneuharting

Höch Ranch, Höch 22, 94127 Neuburg am Inn, www.höch-ranch.de